Stanzwerkzeugwechselwagen

Werkzeugwechselwagen WWF

Übersicht

Der Wechsel von Pressenwerkzeugen wird in zunehmendem Maße mit Werkzeugwechselwagen durchgeführt, vor allem bei großen und schweren Werkzeugen. Die Gründe hierfür liegen vor allem in der Arbeitssicherheit beim Werkzeugwechsel, der möglichen Zeitersparnis, der Reproduzierbarkeit des Arbeitsablaufs, der Verfügbarkeit von Hallenkran oder Stapler sowie den spezifischen Platzverhältnissen vor Ort.

 

Das Produktprogramm der Seidel Handlingsysteme GmbH an Werkzeugwechselwagen umfasst:

 

  • Ausführungen als Frontlader mit Flachhub
  • Ausführungen als Frontlader mit Hochhub über Mast
  • Ausführungen als Frontlader mit Hochhub über Schere
  • Ausführungen als Seitenlader mit Flachhub

 

Die Werkzeugwechselwagen bestehen aus einer standardisierten Antriebseinheit mit einer kundenspezifisch angepassten Lastaufnahme.

 

Das Anpassen der Lastaufnahme an die kundenspezifische Situation vor Ort ist notwendig, weil die Anfahrsituation, die Andockmöglichkeit und das Pressendesign von Presse zu Presse unterschiedlich sind.

Auch die Situation für das Einlagern von Pressenwerkzeugen in entspechende Regale weicht von Kunde zu Kunde deutlich ab.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie die detaillierte Beschreibung der verschiedenen Werkzeugwechselwagen. 

 

Folgeverbundwerkzeug Wechselfahrzeuge Frontlader Schwerlasthandling Haspel Versorgungsfahrzeug Dorn Ziehen von Lastaufliegern Coilverarbeitung Cefam Atlas Hubtische Deutschland Seidel Serie SL2 Ergonomie Zugfahrzeug Handlingsysteme Wenden von Fliessfertigungskomponenten Bandzufuehranlagen_in_Kompaktbauform Coilhandling Handling Pressenwerkzeuge Handlingsysteme Doppelstaenderpresse_Serie_2M2B